Beheben Sie den Fehler Igdpmd64.sys oder igdpmd32.sys im Betriebssystem Windows 7

Beheben Sie den Fehler Igdpmd64.sys oder igdpmd32.sys im Betriebssystem Windows 7

In einem Windows 7 (Neuinstallation auf dem Notebook-Computer eines Kunden) trat während Windows-Updates ein Blue Screen of Death (BSOD)-Fehler auf. Der Fehler scheint durch die verursacht worden zu sein Igdpmd64.sys Datei.

Nach einiger Recherche im Internet bin ich dann endlich fündig geworden Igdpmd64.sys (64-Bit-Betriebssystem) oder Igdpmd32.sys (32bit OS)-Fehler wird häufig auf Computern mit Windows 7 OS (SP1) nach der Installation von Windows verursacht KB2670838 Aktualisierung während des automatischen Windows-Update-Vorgangs.

Dieses Tutorial wurde geschrieben, um Benutzern bei der Lösung des Problems zu helfen Igdpmd64.sys oder igdpmd32.sys Fehlermeldung auf Windows 7 SP1-basierten Computern.



Die folgende Fehlermeldung wurde auf einem HP Pavilion DV7 (Windows 7 SP1 64Bit) Notebook-Computer angezeigt:

{Das Problem scheint durch die folgende Datei verursacht zu werden: igdpmd64.sys

PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA

Wenn Sie diesen Abbruchfehlerbildschirm zum ersten Mal sehen, starten Sie Ihren Computer neu. Wenn dieser Bildschirm erneut angezeigt wird, gehen Sie folgendermaßen vor:

Überprüfen Sie, ob neue Hardware oder Software ordnungsgemäß installiert ist.
Wenn es sich um eine Neuinstallation handelt, fragen Sie Ihren Hardware- oder Softwarehersteller nach Windows-Updates, die Sie möglicherweise benötigen.

Wenn die Probleme weiterhin bestehen, deaktivieren oder entfernen Sie neu installierte Hardware oder Software. Deaktivieren Sie BIOS-Speicheroptionen wie Caching oder Shadowing. Wenn Sie zum Entfernen oder Deaktivieren von Komponenten den abgesicherten Modus verwenden müssen, starten Sie Ihren Computer neu, drücken Sie F8, um Erweiterte Startoptionen auszuwählen, und wählen Sie dann Abgesicherter Modus aus.

Technische Information:
*** STOP: 0x00000050 (…………………………………)
*** igdpmd64.sys – Adresse 0xfffff8800…Basis bei 0xfffff8800… DateStamp 0x4d41… }

igdpmd64.sys-Fehler-Bluescreen-BSOD

Wie löst man Igdpmd64.sys oder igdpmd32.sys BSOD Error.

Methode 1: Deinstallieren Sie das Windows Update KB2670838

ein. Gehen Sie dazu zu: Start > Schalttafel .

start-control-panel

zwei. Zum Öffnen doppelklicken Programme und Funktionen .

add-remove-programs_thumb1

3. In Programme und Funktionen Fenster, wählen Sie die Installierte Updates anzeigen Link aus dem Let-Bereich:

Fenster-installierte-Updates anzeigen

Vier. Geben Sie in das Suchfeld (oben rechts) ein kb2670838 .

t3bascsw

5. Wählen Sie nun die aus Update für Microsoft Windows (KB2670838) und klicken Deinstallieren .

uninstall-kb2670838

6. Überprüfen Sie, ob die Igdpmd64.sys Das Problem ist gelöst.

Methode 2: Installieren Sie das Windows Update KB2834140

ein. Navigieren Sie zu Support-Website von Microsoft um das entsprechende Windows Update KB2834140-Paket entsprechend Ihrer Windows-Betriebssystemversion herunterzuladen und zu installieren:

itmyabth

zwei. Befolgen Sie die Installationsanweisungen und überprüfen Sie, ob die Igdpmd64.sys Das Problem ist gelöst.

Methode 3: NUR FÜR AMD-GRAFIKKARTEN: Installieren Sie die neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte.

Schritt 1: Finden Sie das Modell der in Ihrem Computer installierten Grafikkarte.

Das zu tun:

ein. Gehe zu Start > Schalttafel und offen System .

Control-Panel-System

zwei. Klicken Sie im linken Bereich auf Gerätemanager Manager-Link.

System-Gerät-verwaltet.

3. Erweitere die Display-Adapter Kategorie und notieren Sie sich das VGA-Adaptermodell.

Display-Adapter-Typ

Vier. Schließen Sie den Geräte-Manager und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 2: Laden Sie den neuesten Treiber für Ihre AMD-Grafikkarte (VGA) herunter und installieren Sie ihn.

ein. Navigieren Sie zu Support-Website von AMD .

zwei. Führen Sie alle Schritte aus, die zur Identifizierung Ihres Produkts erforderlich sind: z.

  • Schritt 1: Notebook-Grafiken
  • Schritt 2: Radeon HD-Serie
  • Schritt 3: Radeon HD 6xxxM-Serie
  • Schritt 4: Windows7 64bit

3. Drücken Sie die ERGEBNISSE ANZEIGEN Schaltfläche unter dem Auswahlbereich.

35m50enj

Vier. Laden Sie das Catalyst-Treiberpaket auf Ihren Computer herunter.*

* Anregung: Bevor Sie die Catalyst-Treiber herunterladen und ausführen, laden Sie ZUERST das AMD Mobility Radeon Driver Verification Tool (von derselben Seite) herunter und führen Sie es aus, um die Kompatibilität mit generischen AMD Catalyst-Treibern zu überprüfen. Wenn das Tool Kompatibilitätsprobleme festgestellt hat, müssen Sie den neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte von Ihrem Computerhersteller herunterladen.

40xyahso

5. Wenn der Download abgeschlossen ist, führen Sie das AMD CATALYST-Installationspaket aus und befolgen Sie die Installationsschritte, um die Installation abzuschließen.

6. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob die Igdpmd64.sys Das Problem ist gelöst.

Wir stellen ein